Okt 20

Wie ist die Ausgabe?

System.out.println(1+1+”"+1+1);

Antwort/ answer
Tagged with:
Sep 10

Was ist der Output des folgenden Codes?

String a = new String(“Test”);
StringBuffer b = new StringBuffer(“Test”);
StringBuffer c = new StringBuffer(“Test”);

System.out.println(a.equals(b));
System.out.println(b==c);
System.out.println(b.equals(c));


Antwort/ answer

Tagged with:
Jul 22

Der Aufruf erfolgt mit Java Angestellter 123 456. Was muss eingefügt werden, um PersNr den Wert 456 zuzuweisen?

public class Angestellter  {

String Persnr;
static public void main(String[] Args){

/* insert Code here */

}

}

Antwort/ answer
Tagged with:
Jul 03

Jetzt müssten wir alle für das SCJP erforderlichen Definitionen für Ausgabe-Formatierungen durchgenommen haben, da fehlt uns noch die Übersicht der Reihenfolge.

%<optional:$><optional:+-0,(><optional:Platzhalter><Indikator, z.B. b,s, i,c,f>

Es muss also auf jeden Fall % und ein Indikator angegeben werden, z.B. %s.

Alle anderen Format-Möglichkeiten sind optional.

Tagged with:
Jul 01

Mit ‘,’ kann man die grundsätzliche Formatierung (‘,’ statt ‘.’  < compilerabhängig> und 1.000er-Trennzeichen) ändern:

System.out.printf(“%f”, 1234.12345678); // Definition ohne Komma      System.out.printf(“\n%,f”, 1234.12345678); // Definition mit Komma

Die Ausgabe ist demnach:

1234,123457
1.234,123457

Tagged with:
Jun 29

die MethodenSystem.out.printf bzw System.out.format bieten auch die Möglichkeit, negative Zahlen mit ‘(‘ in Klammern zu setzen, ‘+’ für ein Vorzeichen zieht aber im Gegenzug dazu nicht mehr:

System.out.printf(“%(d”, 100);
System.out.printf(“\n%(d”, +100);
System.out.printf(“\n%(d”, -100);
System.out.printf(“\n%(+d”, -100);

Die Ausgabe ist nun:

100
100
(100)
(100)

Tagged with:
Jun 28

Was ist der Output des folgenden Codes?

Pattern p = Pattern.compile(“\\s”);
Matcher m = p.matcher(“Dies ist eine Übung”);
while (m.find())
System.out.println(m.start());

Antwort/ answer
Tagged with:
Jun 27

Während ein negatives Vorzeichen immer mit ausgegeben wird, wird ein positives Vorzeichen nur ausgeben, wenn ‘+’ hinzugefügt wurde:

System.out.printf(“%d”, +100); // Ausgabe ohne Vorzeichen, ‘+’ im Zusammenhang mit dem Argument spielt keine Rolle
System.out.printf(“\n%d”, -100); // Ausgabe mit Vorzeichen, da ‘-’ im Zusammenhang mit dem Argument im Gegensatz zu ‘+’ eine Rolle spielt
System.out.printf(“\n%+d”, 100); // Ausgabe mit ‘+’-Vorzeichen
System.out.printf(“\n+%d”, +100); // Ausgabe mit ‘+’-Vorzeichen, das ‘+’Zeichen des Argumentes spielt auch hier keine Rolle
System.out.printf(“\n%+d”, -100); // Ausgabe mit ‘-’ – Vorzeichen, das ‘+’Zeichen bei der Formatierung wird ignoriert.

Die Ausgabe ist

100
-100
+100
+100
-100

Wichtig ist, zu wissen, dass das ‘+’-Zeichen nur im Zusammenhang mit ‘+’ in der Formatierung erscheint, das ‘-’ Zeichen immer, unabhängig davon, was in der Formatierung angegeben wurde.

Tagged with:
Jun 25

Es ist möglich, einen Platzhalter linksbündig zu plazieren. Hierfür wird ‘-’ eingesetzt:

System.out.printf(“\n%-12d”, 100);

Die Ausgabe ist

100

Dies mag auf den ersten Blick verwirrdend sein. Etwas klarer wird es hoffentlich, wenn wir beide Ausgaben etwas verändert gegenüber stellen:

System.out.printf(“\nstart:%12d:end”,100); // Platzreservierung rechtsbündig
System.out.printf(“\nstart:%-12d:end”,100); // Platzreservierung linksbündig.

Die Ausgabe

start:         100:end
start:100         :end
zeigt deutlich, dass einmal der Platz vorne und einmal der Platz hinten reserviert wird. Die Zahlen werden also entweder rechts- oder linksbündig ausgegeben, wobei rechtsbündig der default-Wert ist.
Tagged with:
Jun 23

Heute geht es um Platzhalter.

Erst einmal zum Vergleich die Definition und Ausgabe ohne Platzhalter:

System.out.printf(“%d”, 100);
System.out.printf(“\n%f”, 100.1);

Die Ausgabe ist:

100
100,100000

Das ‘\n’ zum Zeilenumbruch dient dürfte bekannt sein :)

Nun wollen wir uns die Platzhalter mal genauer anschauen:

System.out.printf(“\n%12d”, 100); // Platzreservierung für 12 Zeichen eines int-Wertes
System.out.printf(“\n%12.2f”,100.1); // Platzreservierung für insgesamt 12 Zeichen (2 Zeichen hinter dem Komma, 1 Zeichen fürs Komma und 9 Zeichen for dem Komma)
System.out.printf(“\n%012.2f”,100.1); // Auffüllen mit 0 für unbenutzte Stellen vor dem Komma

Die veränderte Ausgabe ist nun:

         100
      100,10
000000100,10

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, das zu kleine Platzhalter vor dem Komma automatisch erweitert werden:

System.out.printf(“\n%1.2f”, 1234.12345678);

führt deswegen zu einer Ausgabe von 1234.12

Tagged with:
preload preload preload
http://www.wikio.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Software
Webbhotell Top Blogs